Direkt zum Hauptbereich

Kreativer Schub für kreative Erinnerungen

Hallo ihr Lieben!

Ja! Ich schon wieder :-) Am Freitag war ich auf der KreativAll in Wallau. Mir hat es sehr gut gefallen. Es war sehr luftig, man konnte gut an alle Stände heran und sich inspirieren lassen. Für die Aussteller war das wahrscheinlich eher suboptimal, was natürlich schade ist. Ich bin allerdings noch nie so tiefenentspannt auf einer Kreativmesse gewesen. Es hat alles super funktioniert (fahren, parken) und die Stände haben mir auch gut gefallen. Inspiriert von dem, was man dort so sieht, hatte ich dann noch auf der Messe einen Einfall, um meine Post dekorativ aufzubewahren. Wenn  man mal ein Urlaubskärtchen bekommt, finde ich es schade, es direkt wieder verschwinden zu lassen. Ich hänge sowas gerne auf.



Wir haben eine klitzekleine Besenkammer (passt nur ein Staubsauger und Putzmittel rein - für Boris Becker keine Möglichkeit gewesen :-) ) und da hatte ich immer ein Band dran, an das ich dann die Karten geklammert habe. In der Weihnachtszeit habe ich die Karten gelocht und aufgehangen. Das war mir aber nicht schick genug. Zu viel Metall sollte aber auch nicht dran sein, weil die Tür ja häufig benutzt wird - gekaufte Sachen sind damit immer schnell ausgeschieden.


Leicht sollte es sein, schick sollte es aussehen (sowohl leer als auch bestückt) und natürlich in unseren Flur passen. Auf der Messe kam mir dann die Idee mit Designerpapier und Band sowas zu werkenl. Oben seht ihr das Ergebnis. Sieht sehr schön aus - wie gekauft. Ich habe die Topnote-Stanze und das Wellenquadrat genommen. Jede Andere Form wäre aber ja auch gegangen. Die Wäscheklammern habe ich auch mit dem Designerpapier beklebt und die Ränder noch gewischt. Das DP habe ich auch noch ein bisschen bestempelt.

Ein paar Coke-Klämmerchen durften auch nicht fehlen... :-)

Damit ihr nicht nur das bisschen seht, zeige ich euch noch Sachen von Kundinnen, die mir die Fotos geschickt haben. Jeder setzt Kreativität anders um, die Ergebnisse sind oft ganz unterschiedlich, aber immer wieder schön anzusehen und inspirierend.

Unten seht ihr ein Erstlingswerk einer frischen Umschlagboardbesitzerin. Klasse! Oder?!


Und hier kleine Espressobecher, die als Geldgeschenke dienten:


Auch toll, gell?

Ihr seht, es lohnt sich immer wieder, das Bastelzeug in die Hand zu nehmen. Heraus kommen immer wieder schöne Unikate, mit denen man Freude verschenken kann.

Das war's für heute. Lasst euch inspirieren!

Kommentare

  1. Liebe Christine,

    ich finde alle Projekte ganz toll. Die Idee für die Karten, super.

    LG Ingeborg

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen