Direkt zum Hauptbereich

Pizzabox mit dem Simply Scored Falzbrett

Hallo ihr Lieben!

Nun hab ich es, das Falzbrett und es lag hier lange rum. Ich falze alles seit Jahren mit der Fiskars Schneidemaschine, die ich mir zu Beginn meiner Stempelei bei SU gekauft habe. Ich bin ja ein Mensch, der nicht ganz so flexibel ist und somit habe ich das Falzbrett lange ignoriert. Da aber einige meiner Kundinnen mir glaubhaft versichert haben, dass man für Verpackungen dieses Teil einfach haben MUSS, habe ich dann auch mal bestellt... erst das Falzbrett... dann die diagonale Struktur... dann die metrische Einteilung. :-)

Frau gönnt sich ja sonst nix. Neulich habe ich auf einem Blog eine Pizzabox gesehen und dachte mir, dass dies das richtige Projekt für das Falzbrett sei. Ich habe festgestellt, dass ich beim Falzen besser mit dem Falzbein von SU klar komme, obwohl ich grundsätzlich lieber mit dem Prägestift präge (außerhalb des Falzbrettes). Mit dem Falzbein ging's bei mir schneller und ohne "Verrutscher". Aber ich denke, dass muss dann jeder für sich ausprobieren. Die Pizzabox war wirklich ganz schnell gemacht. Man muss sich grob Gedanken über die Größe machen und dann geht's los. Egal ob in inch oder cm. Geht beides gut. Oben habe ich einen 12"x12" Bogen verarbeitet. Da fand ich dann die Inch-Einteilung ganz praktisch, weil ich nichts mehr abschneiden musste.

Unten bei meinem ersten Muster (hierfür nehme ich dann immer Restpapiere, falls ich was verhunze) habe ich einen A4 Bogen auf 29 cm gekürzt und dann mit der metrischen Einteilung gefalzt. Hat gut geklappt. Ich habe ein bisschen die Angst vor dem neuen "Gerät" verloren :-) Demnächst kommen die Umschläge dran.

Hier seht ihr schon mal die Falzlinien. Wenn das Blatt so liegt wie oben, falzt man bei 3 und 18 cm. Dann wird das Blatt gedreht und man falzt bei 3 / 13 / 16 / 26 cm. Das war dann schon alles für das Falzbrett :-)

Dann werden die Ränder eingeschnitten, damit man nachher alles zusammen kleben kann. Hier hilft es, wenn man die Box immer mal wieder zusammen faltet, dann wird klar, wo geklebt werden muss. Echt ganz simpel...

Fertig!!! Die Box hat eine Grundfläche von 10 x 15 cm. Da passt also schon was rein. Man kann aber ja auch die Verpackung anpassen an das, was verschenkt werden soll. Wenn man das Blatt ewas in der Breite kürzt, könnte da eine Verpackung für eine quadratische Schokolade werden...

Ganz schnell - so wie ich es mag.

Lasst euch inspirieren. Ich freu' mich schon auf das Spiel heute Abend. Wir gehen wieder zu Freunden in den Garten und machen dort ein Mords-Spektakel :-) Unsere 11 Jungs brauchen uns!!!:-)

Kommentare