Samstag, 31. Dezember 2011

Letzer Post für dieses Jahr :-)

Hallo ihr Lieben,

mit diesem Männergeschenk verabschiede ich mich für dieses Jahr :-) Wir gehen gleich auf einen Geburtstag. Der Mann meiner Freundin hat heute seinen Ehrentag. In dem Geschenk befindet sich ein Mundart-Lexikon. Wisst ihr, wie man in Koblenz einen Hamster nennt? "Kornwolf" :-) Und die Wunderkerzen heißen bei uns "Spautzemännscher". Ich habe immer einen Heidenspaß, wenn ich da rein gucke. Das Geburtstagskind ist auch ein waschechter Schängel und somit werden wir heute viel zu lachen haben!

Die Geburtstagskarte ist dann wieder die "Dekolleté-Karte", die hatte ich im September schon mal verschenkt. Bin mal gespannt, wie sie hier ankommt.



Damit die Karte farblich zum Geschenkpapier passt, habe ich noch mal diese Tasche zusätzlich gewerkelt. Das Auge isst ja immer mit. :-)



So, nun bleibt mir nur noch, euch einen guten Rutsch ins Jahr zu wünschen. Bleibt nicht nur kreativ sondern auch gesund.

Bis nächstes Jahr! :-)

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Geburtstag

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, es ist euch gut ergangen und ihr konntet wunderschöne Weihnachtstage mit euren Lieben verbringen. Bei uns war es sehr ruhig und friedlich. Zeit, um den eigenen Akku wieder aufladen zu können. Schade, dass der ganze Zauber schon wieder vorbei ist. Ich liebe die Vorweihnachtszeit, jetzt hat alles schon wieder so was Klares, Nüchternes. Aber gut... so ist das eben. Auf ein Neues! :-)

Oben seht ihr eine Geburtstagskarte, die heute auf den Weg gegangen ist. Ich hoffe, dass die Post nach Weihnachten genauso fleißig ist wie davor... dann müsste sie pünktlich da sein.

Hier die Karte von innen:


Das war's schon wieder für heute. Ich hoffe, dass ich morgen mal zum Werkeln komme - in Ruhe. Ein bisschen was werde ich wohl noch im alten Jahr zeigen können :-)

Bleibt kreativ, Mädels!

Freitag, 23. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Hallo ihr Lieben!

Die Zeit rinnt mir durch die Finger... ich hatte gestern meinen Freundinnen-Besuchstag. Ich besuche 6 enge Freundinnen, die alle in meiner Nähe wohnen an einem Tag und bringe ihnen kleine Geschenktüten. Die mussten natürlich bestückt werden. Deshalb kam ich nicht zum Bloggen. Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs und da ich dann mit jeder Freundin ein Schwätzchen halte und ein Sektchen trinke, hatte ich heute ordentlich Sodbrennen... :-) Wat mut, dat mut!

Ich zeig euch jetzt einfach schnell, was in die Tüten reinkam. Es ist nicht viel und ich möchte dann auch eigentlich nur, dass die Mädels mir eine Stunde Zeit schenken. Inzwischen ist das eine richtig schöne Tradition geworden.





Vor Weihnachten werden viele Plätzchen gebacken. Eigentlich waren die zum Verschenken gedacht, aber dieses Jahr waren wir selbst unsere besten Abnehmner. Wir haben fast jedes Wochenende 2 Sorten gebacken! Rechts in der Alufolie befindet sich mein berühmtes Weihnachtsschmalz. Das sind die Mädels immer total scharf drauf. Das ist ein selbst gemachtes Griebenschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln. Hm... das auf Laugengebäck ist schon eine kleine Offenbarung!



Diese süßen kleinen Schweinchen habe ich im Vorbeigehen (als ich mir die ultimative Kuscheldecke schlechthin gekauft habe!) beim Diskounter gefunden. Die mussten mit und dann noch mal schön in Szene gesetzt werden.


So, jetzt muss ich aber Gas geben. Das Wohnzimmer muss noch fertig gemacht werden. Der Tisch wird schon gedeckt, der Baum wird aufgestellt und die Lichterkette dran montiert. Es gibt noch was zu tun. Die Tür wird heute Abend verschlossen und somit muss alles schön fertig sein für morgen.

Husch, husch...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Heiligabend im Kreis eurer Familie. Ich hoffe, ihr könnt alle unbeschwert Weihnachten feiern.

Bis bald!

Montag, 19. Dezember 2011

Geburtstag im Dezember

Hallo ihr Lieben,

meine Freundin hat am 18. Dezember Geburtstag und ihr Mann am 31.12. - da kommt man aus dem Feiern gar nicht mehr raus :-) Oben seht ihr, dass man die Two Tags Stanze auch das ganze Jahr über prima benutzen kann - nicht nur an Weihnachten! Dadurch, dass man den Anhänger falten kann, hat man Platz für Sprüche, nette Grüße oder Bilder. Ganz nach Belieben!

So sah der Anhänger von innen aus:

Da war ein schönes Buch drin. Soll gut sein. Für jede Lösung ein Problem. Ich will's mir auch noch kaufen.

Meine Freundin badet genauso gerne wie ich und da dachte ich mir, dass ich ihr ein kleines Wellnesspaket bestücke. Sie hat sich tierisch gefreut. Da wo man weiß, dass es gewürdigt wird, schenkt man sowas natürlich besonders gerne.

Auf dem Kärtchen stand die Anleitung für 30 Minuten Advent. Immer wieder schön. Ich muss mir nur merken, wem ich das schon geschenkt habe und wem nicht... :-)

Hier seht ihr den Inhalt der Tüte:


Die Weihnachtszeit müsste einfach länger sein, damit man noch aufwändigere Geschenke basteln könnte. Mal sehen, wem ich das noch alles schenke. Ist ja immer wieder schön.

Lasst euch inspirieren!

Sonntag, 18. Dezember 2011

Musikalische Weihnachten

Hallo ihr Lieben,

meine Freundin meinte Anfang der Woche "Könnte ich noch ein paar Weihnachtskarten am Freitag mitnehmen? Welche mit Noten - wie immer, aber schlicht." Schlicht... soso... :-) Für mich musste es halt auch schnell gehen, weil ich letzte Woche nicht wirklich Zeit zum Werkeln hatte, aber geht nicht, gibt's bei mir auch nicht. Also habe ich mich Donnerstagabend hingesetzt und einige Kärtchen gewerkelt. Der Aufbau ist überall gleich, aber die Farben sind unterschiedlich. Jede Karte wirkt dadurch anders. Seht selbst:














Und so sehen die Karten von innen aus:


Die Umschläge habe ich mit einem Stempelrad bestempelt, das es leider bei SU nicht mehr gibt. Ich liebe es aber. Es ist so ähnlich wie das Rad "so swirly", was es leider auch nicht mehr gibt. Ich habe mir eine Kartusche für den Jumbogriff gekauft und ihn mit schokobrauner Nachfülltinte befüllt. Das habe ich aber immer streifenförmig und nicht flächendeckend gemacht. Den Grund seht ihr unten. Das Motiv sieht dadurch "unterbrochen" aus und das gefällt mir total gut. Ein Effekt, der mir durch Zufall aufgefallen ist.




Für Massenproduktionen oder große Karten (A5 oder DIN lang, also 21 cm hoch) ist die Kartusche für den Stempelradgriff einfach toll. Man muss nicht dauernd aufs Stempelkissen zurück, sondern kann rollen wie ein Weltmeister. Hat echt einen großen Spaßfaktor!!!

Mein Sonntag ist geprägt vom Tütenpacken :-)

Hier noch ein nettes Gedicht, das habe ich bei Ingeborg gefunden. Der Stern ist toll, so einen wollte ich schon immer mal haben... :-) Hier das Gedicht. Einfach schön. Man soll sich ja besinnen auf das Eigentliche.



Es ist Advent
und alles rennt.

Alle rasen wie verrückt
durch die Läden - voll geschmückt.
Hektik, Stress in allen Gassen,
überall sind Menschenmassen.

Es ist Advent
ein Lichtlein brennt.

Gemütlich ist´s bei mir zuhaus
ich mache alle Lichter aus
und sitz bei Kerzenschein,
mit einem Gläschen Wein.

Was ist Advent?
Kaum einer kennt ...

... noch die Geschicht von Jesus Christ,
das er zum Fest geboren ist.
Lasst uns wieder daran denken
und nicht nur an das große Schenken.

(Anette Pfeiffer-Klärle)


Nun besinnt euch und seid kreativ, damit ihr viele Leute beschenken können. Schenken ist Weihnachten. :-)

Freitag, 16. Dezember 2011

Weihnachten kann kommen!

Hallo ihr Lieben!

Ich habe einen Weihnachtsbaum günstig und angeblich frisch geschlagen ergattert. Jetzt kann Weihnachten kommen! Das lag mir arg im Magen. Meine Freundin und ich hatten uns heute den Tag extra frei genommen, um einige Erledigungen zu machen (das Wichtigste davon: Gans & Baum besorgen). Alles hat gut funktioniert. Wir kamen zwar recht spät wieder zurück, aber dafür waren wir glücklich! :-)

Nun bin ich fast mit allem durch. Ein Geschenk wird's spannend machen, aber ich hab's bewusst drauf ankommen lassen. Für meinen Mann habe ich eine Fototasse mit einem schönen Holland-Urlaubsbild machen lassen. Es gibt dort auch einen Eilservice, aber ich habe mich fürs Risiko entschieden :-) Ich bin durch Zufall drauf gestoßen. Kunden haben mir neulich erzählt, dass sie sich dort Magnete als "Save-the-date-Karten" günstig haben machen lassen. Fand ich eine super Idee! Inzwischen ist das Angebot wahnsinnig groß (T-Shirts, Mousepads, Taschen, Kappen, Notizblöcke, Postkarten und und und) - bisher kannte ich die nur für Visitenkarten. Aber ich schweife wieder ab...

Für meine Nichten und auch die Nachbarskinder habe ich Gutscheine im Drogeriemarkt gekauft. Dort ist die Auswahl recht groß (Musik, Video, Spiele, Kosmetik...) und somit für junge Leute optimal. Die Zeiten, wo man noch Schal und Mütze kaufen konnte, sind lange vorbei... :-) Zuerst dachte ich "ach, die legen eh keinen Wert auf Deko, da reicht der Umschlag...". Ihr könnt euch sicher denken, was dabei dann raus kam, oder?

Ich kann doch nicht einfach so einen Umschlag überreichen!!! Da kommt jetzt noch was zum Riechen dazu, was zum Schnuckeln und die Umschläge habe ich auch getuned. :-) Schaut selbst:




Ich habe gerade auf msn gelesen, dass Walter Giller gestorben ist. Schade... er war zwar nicht so ein großer wie Loriot, aber ich kann mich da an einen Sketch mit Peter Frankenfeld erinnern, der ist einfach nur klasse. Die zwei haben zwei Betrunkene in einer Kneipe gespielt und mussten nachher selbst anfangen zu lachen. Hoffentlich wird das noch mal gezeigt!

Wenn die ganzen Größen aus der Kindheit sterben, merkt man, dass man selbst nicht mehr taufrisch ist. Richtig schlimm fand ich's Rudi Carell. Er hat ja wirklich richtig viele gute Sachen gemacht. Schade...

Da wir aber nur das eine Leben haben und das nett gestalten sollten, freue ich mich jetzt aufs Fest! Ich habe heute noch ganz viele neckige Kleinigkeiten gefunden! Echt super. Ich hoffe, ich kann jeden Tag was zeigen. Jetzt geht's so langsam mit der Tütenbestückung los!


Seid kreativ, Mädels!!!

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Kleines Dankeschön

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich nicht zum Bloggen komme. Was aber viel schlimmer ist: Ich komme auch nicht zum Basteln!!! Jeden Tag denke ich: Morgen wird's besser. Mich beschleicht schon die Panik, dass ich nicht alles schaffe. Dann denke ich wieder "Quatsch, ist doch noch eine Woche" - aber die fliegt!!!

Heute Morgen wollte ich noch einige Erledigungen machen. Es ist ziemlich wichtig, dass man früh in der Stadt ist, sonst braucht man schon die meiste Zeit für die Parkplatzsuche. Ich wollte eigentlich um halb zehn weggewesen sein. Dhl mit ihrer neuen Zahlungsweise haben mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Teilweise lags auch an meiner Ungeduld... bis ich mein Paket dann fertig frankiert und auf der Post hatte, waren es nach zehn. Ganz oben im Parkhaus gab's dann tatsächlich noch ein Plätzchen für mich. Leider bekam ich die Sachen nicht so, wie ich sie gerne gehabt hätte. Ich kam mir vor wie Arnold Schwarzenegger in dem Film "Versprochen ist versprochen". Total abgehetzt und verschwitzt bin ich durch die Stadt gerannt. Mir wollte bestimmt keiner in die Quere kommen :-)

Letztendlich habe ich dann doch noch einiges bekommen und sehe dem Treiben der nächsten Tage wieder etwas gelassener entgegen. Bis jetzt hat's noch immer geklappt. Also gilt hier wieder "sorge dich nicht... lebe...".

Mir ist eben eingefallen, dass ich morgen vorerst meinen letzten Physiotherapie-Termin habe. Meine Therapeutin ist total nett und steht auf Dekorationen. Da habe ich ihr schnell was Nettes gewerkelt. Da freut sie sich ganz sicher.

Von hinten kann es sich auch sehen lassen, das kleine Etwas:

Das Washi Tape (habe neulich sogar bei Deko-Life Depot gesehen - in aubergine und silber) eignet sich prima um solche kleinen Tütchen zu verpacken.

Das Glöckchen ist doch auch goldig, oder? Habe ich auch bei depot gekauft. War ein Tipp von Heike, die hat einen riesigen Depotladen vor der Haustür. Das wäre für mich finanziell ein Desaster :-) Wer weiß, wofür es gut ist, dass ich nicht so oft vor die Tür komme... :-)

In den Anhänger habe ich übrigens nichts Süßes gepackt, sondern ihn mit netten Wünschen vollgeschrieben. Die Süßigkeiten sind ja in der Tüte.

So, das war's von hier. Ich mach' mir jetzt mal 'nen Kaffee, dann wird die Laune auch noch mal besser.

Lasst euch inspirieren - aber bitte nicht hetzen!

Hier noch einen schönen Spruch für die Adventszeit:

Gesegnet ist die Zeit,
in welcher die ganze Welt
in ein Komplott der Liebe
eingebunden wird.
(Hamilton Wright Mabie)

Macht's gut!

Samstag, 10. Dezember 2011

Berichterstattung

Hallo ihr Lieben,

hier seht ihr die Ausbeute vom gestrigen Weihnachtsworkshop. Wir haben eifrig gewerkelt und wie immer herzhaft gelacht!!! Ich sage nur "Engelshaar" :-)

Ich bin ja immer wieder verwundert, dass ich tatsächlich auch noch Geschenke absahne. Der Hammer! Nachfolgend seht ihr meine "Ausbeute". Jack Sparrow wäre genauso glücklich wie ich - aber ich hab's mir nicht ergaunert! :-)



Nun zeige ich euch einzeln die Stars des gestrigen Abends. Los ging es mit einer Hexagonbox. Hier ist es gut zu wissen, dass man am besten beim Boden immer die gegenüberliegenden Seiten zusammenklebt. Ich habe das beim Muster nicht gemacht und das ist dann leider nicht ganz gerade geworden.

Ich hatte den Damen ja was Kniffliges versprochen, aber sie mussten sich ein bisschen gedulden, erst kam noch eine "harmlose" Karte.


So sah sie von innen aus.


Dann kam für meinen Geschmack das Highlight des Abends. Es war ganz schön schwierig, sich zu merken, wie man falten muss. Ich hatte die Anleitung irgendwo mal im Web auf einer amerikanischen Seite gefunden. Die Seite habe ich natürlich gestern nicht mehr wiedergefunden. Ich habe hier rumgetüftelt und gemacht. Dann habe ich die Demo angemailt, von der ich dachte, sie hätte den Link auf der Seite. Ich war dann so ehrgeizig, dass ich in der Zeit, bis die Antwort kam, selbst den Dreh raus hatte. Trotzdem vielen Dank Kirsten!!!

So sieht das Knifflige zusammengefaltet aus:



Und so sieht's offen aus - ich find's einfach toll!



Zum Schluss haben wir dann eine Schokoladenverpackung mit Aufzug und ganz viel Glitzer gemacht (Engelshaar-Effekt sozusagen). Leider hatte ich keine Schokolade mehr übrig, so dass ich die Verpackung leer knipsen musste (ich hätte das ja mal vor dem Workshop machen können, habe ich aber vergessen).

@Heike: Nach Catherinas Geschichte weiß ich jetzt auch, warum du den Champagnernebel mit Wasser mischst - Alkohol brennt!!! :-)

So, genug Bericht erstattet. Es war wieder ein wunderschöner Abend. Es kostet immer viel Zeit und Mühe, diese Workshops vorzubereiten, aber ich find's auch immer wieder schön, wenn die Mädels begeistert sind. Vielen Dank!!! Und dass ich den alten Bastelhasen doch noch ein Erstaunen entlocken kann, macht mich happy! :-)


Nun lasst euch inspirieren!

Freitag, 9. Dezember 2011

Workshopvorbereitungen

Hallo ihr Lieben,

heute nichts Kreatives - dafür aber morgen mehr! Ich sitze hier bei weihnachtlicher Musik, singe, tanze und bastle was das Zeug hält! Meine Mädels werden heute Abend hoffentlich begeistert sein!

Ein Projekt ist richtig knifflig, aber ich hab's hinbekommen. Ich hatte irgendwo im Internet mal eine Anleitung auf Englisch gesehen. Ich hab' sie nicht wiedergefunden und musste meine grauen Zellen aktivieren. Im Alltagsstress zweifle ich ja oft an meinem Hirn, aber heute Morgen hat's mich nicht im Stich gelassen! Auch was wert. Dafür bin ich gestern das erste Mal (seit ich den Führerschein habe und das ist schon eine ganze Weile) in eine Einbahnstraße gefahren - ohne es zu merken!!! Wie peinlich!!! Aber gut... ich schweife ab... wie immer... :-)

Hier noch ein netter Spruch für die Adventszeit:

Denk doch einmal an DICH in der Weihnachtszeit
und ruh' von der Hetze dich aus.
Genieß' doch mal wieder ein Weihnachtslied
und sei mal besinnlich zu Haus.

Denk' nicht nur an die andern, mach dir selbst eine Freud'.
Deine Seele wird dankbar dir sein.
Dann zieht in dein Herz, du glaubst es kaum,
die Freude aufs Fest wieder ein.

(Annemarie Wagner)

Für mich stimmt das nicht ganz, weil ich mich auch bei Stress auf Weihnachten freue. Diese Ruhe, dieses Faulenzen, dieses schöne familiäre Beisammensein an den Feiertagen. Keine Termine, kein Telefon, keine Arbeit... Hach... :-)

So, schnell wieder an den Basteltisch. Es läuft g'rad so gut! :-)

Bleibt kreativ, Mädels!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Adventskalender

Hallo ihr Lieben,

zur Freude meiner Familie habe ich doch tatsächlich eine gehortete Verpackung weitergeschenkt! Lobt mich mal! :-) Das waren zwei in einer Woche - der Rest der Familie hat nun die Hoffnung, dass ich im Büro mehr Platz bekomme. Mal sehen, was sich machen lässt!

Wir waren letzte Woche auf einem Geburtstag. Das Geburtstagskind hatte letztes Jahr von mir einen Rubbelkalender-Schneemann mit Witzen statt Rubbellosen (auch recycelt also) bekommen. Der steht heute immer noch im Wohnzimmer und somit dachte ich mir, dass etwas Ähnliches zum täglichen Lachen auch nicht schlecht wäre. Ich habe einen Adventskalender mit lustigen Zitaten gewerkelt. Dabei habe ich nebenbei festgestellt, dass Robert Lembke ein echtes Schlitzohr war :-)

Ich habe einzelne Tüten mit einem Stempelrad verziert und dort die Zitate rein gepackt. Am 2. Dezember (also an dem Geburtstag unseres Freundes) hatte ich das Zitat von Ronald Reagan rein gesteckt: Wie alt ein Mann ist, sieht man daran, ob er zwei Stufen oder zwei Tabletten auf einmal nimmt. !!!!! Klasse, oder??? :-)

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich mich beim Raussuchen der Zitate hier teilweise weggeschmissen habe :-)

So sahen die Tüten von vorne aus, unten seht ihr sie dann von hinten. Unser Papier-Großhandel verteilt am Tag der offenen Tür immer nette Beutel mit Werbegeschenken. Dort hatte ich in diesem Jahr dann zwei Kleberoller mit netten Motiven drin. Einmal Schneeflocken mit Schneemann und einmal Herzen mit der Aufschrift "Love" und "Peace". Die habe ich zum Verschließen der Tüten benutzt.


Damit der Beschenkte aus dem Lachen nicht mehr raus kommt, hat er noch ein Buch mit dem Titel "Schwarzer Humor" bekommen. Da standen lauter böse Zitate drin. :-)

Dazu gab's noch 'ne Flasche Wein, aber da hatte ich keine Zeit mehr, noch was zu werkeln. Da Männer ja bekanntlich auf nackte Tatsachen stehen, habe ich die Flasche nackt gelassen. Er hat's verkraftet :-)

Lasst euch inspirieren!

Montag, 5. Dezember 2011

Nikolausabend

Hallo ihr Lieben,

bei uns wird Nikolausabend gefeiert. Er klingelt immer bei uns :-) Die Stiefeltradion gab's bei uns irgendwie nie. Es rührt wohl daher, dass die Verwandten die Gesichter der Beschenkten sehen möchten - kann ich auch verstehen. Strahlende Gesichter sind schon was Tolles!

Wie immer ein bisschen spät habe ich heute für die Verwandtschaft schnell noch Anhänger gewerkelt. Ich wollte Plätzchentüten machen, an denen dann ein nettes Anhängerchen baumelt. Gesagt getan. Mit dem Stempel "Zum Nikolaus" aus dem Set "Kleine Wünsche" war das schnell gemacht. Aber die waren mir dann noch zu "nackig". Passend zu dem Gold vom Nikolaus sollte noch etwas Goldenes dran:

Warum dieses dusselige Bild nun falsch herum ist, weiß ich nicht. Aber bei den Anhängern ist es nicht ganz so schlimm... Jedenfalls kamen noch goldene Glöckchen dran.

Das ist wieder richtig... versteh' einer die Technik... So sah dann alles fertig verpackt aus.

Das sind große Teelichter, die hatte ich auch noch mit dazu getan.

Das war das Paket für meine Mutter, sie mag keine Süßigkeiten. Sie bekam dann Marmelade, Tee, Streichhölzer und Taschentücher. Mal was anderes. Hauptsache schön verpackt, gell? :-)

Soweit der Nikolausbericht von meiner Seite aus. Ich hoffe, ihr habt auch was gewerkelt und verschenkt! :-)

Lasst euch inspirieren!

Sonntag, 4. Dezember 2011

2. Advent - kleiner Nachtrag

Hallo ihr Lieben,

euch einen ruhigen 2. Advent. Heute gibt es nichts Kreatives, wir werden gleich evakuiert. Die Lautsprecherdurchsagen fordern uns gerade auf, unsere Häuser zu verlassen. Echt gespenstig. Hoffentlich geht das gut... Morgen habe ich dann wieder viele kreative Fotos. Hoffentlich...

Bleibt kreativ.

Nachtrag:

Danke für die lieben Kommentare. Es hat alles super geklappt. Es gab keinen Stau - weder heute Morgen noch eben bei der Rückfahrt. Was aber ganz gruselig war: Als wir zum Auto gegangen sind, stand der Bundeswehrjeep mit dem Megaphon direkt vorm Auto. Da hatte ich eine Gänsehaut von oben bis unten. Das hatte was von Ausnahmezustand und war gar nicht witzig. Wir sind hier mit einem ganz komischen Gefühl weggefahren.

Wir hatten einen wunderschönen Tag bei meiner Tante in der Eifel. Zwischendrin kam aber immer der Gedanke "Hoffentlich geht das gut". Es ist gut gegangen und wir sind dankbar für die Sicherheit, die wir hier in unserem Land haben. Wir haben heute oft an die Menschen gedacht, die im Krieg leben müssen. Schon schlimm, wenn man täglich Angst um sein Leben haben muss und nie weiß, ob man noch ein Dach über dem Kopf hat. An so Tagen wie heute macht man sich über sowas verstärkt Gedanken. Ist vielleicht gar nicht verkehrt, denn es fördert die Dankbarkeit für das eigene "gute Leben".

Ich hatte meiner Tante einen schönen Adventstrauß mitgebracht und noch was kleines Neckiges. Mein Mann fand es gar nicht witzig ("Muss das sein????" - er hat es auch tatsächlich geschafft, mich zu verunsichern) und heute Morgen als wir hier wegfuhren, war mir ja auch mulmig. Meine Tante fand das aber total cool und hat sich beölt :-) Die beiden mögen gerne Kräuterlikör bzw. Magenbitter. Wir haben in einem Supermarkt je einen Dreierpack Fernet und den italienischen Kräuterlikör geholt. Das habe ich dann in eine recycelte Verpackung (zur Freude meiner Kinder, weil endlich mal gesammelte Verpackungen weiter verschenkt werden) gesteckt. Das Motiv seht ihr hier - absolut schwarzer Humor - aber jetzt kann ich's ja zeigen. Man konnte das Thema halt einfach gut bastlerisch umsetzen. DAS konnte ich mir leider nicht entgehen lassen - trotz aller Sorge.


Wir müssen hier jetzt erst mal wieder ankommen und runter kommen.

Bleibt kreativ!