Direkt zum Hauptbereich

Workshopausbeute

Hallo ihr Lieben,

oben seht ihr die Workshopergebnisse von Freitag. Bis auf die Gastgeberin kannte keiner vorher Stampin'Up! - für mich also schon Neuland... ist schon einige Zeit her, dass ich zu einer ersten Mission losgezogen bin :-) Ich bin dann immer leicht verunsichert. Aufdringlich sein möchte ich nicht, andererseits möchte ich den Mädels gerne vermitteln, wie schön dieses Hobby ist. Vor allem mit dem tollen Zubehör von Stampin'UP!. Was zeigt man also? Alles geht ja nicht. Also einfach anfangen... erklärt man dann alles ausführlich? Vergisst man nichts? Setzt man zu viel voraus? Da schwirrt dann unendlich viel in meinem Kopf herum :-)

Ich musste in kürzester Zeit den Workshop vorbereiten, aber selbst das macht dann Spaß. Ich war froh, dass ich mich mal wieder an den Basteltisch setzen konnte.

Zum Einsteigen habe ich mich für das Jumoborad "So swirly" entschieden. Damit hat man unendlich viele Möglichkeiten. Man kann sich Geschenkpapier verschönern (z.B. einfaches Packpapier), man kann Tüten damit verzieren, man kann farbigen Cardstock damit eine Art Wasserzeichen verpassen und dann ausstanzen (ich mache das immer bei den Schmetterlingen, dann haben die ein wunderschönes Muster), man kann Karten damit verzieren, Schachteln und und und. Also zum Einsteigen eigentlich ideal.

Dann habe ich für die Projekte noch die Stempel und Stanzen benutzt, die zusammen passen. Damit habe ich selbst angefangen. Die Tatsache, dass dort alles so schön zusammen passt, hat mich von Stampin'Up! überzeugt. Man kann relativ schnell etwas schönes werkeln, dass dann auch noch sehr professionell aussieht. Der Empfänger fragt sich ja oft "gekauft? oder selbst gemacht?". Ich liebe es, mit den Sachen angeben zu können!!! :-)

Genug erzählt. Ran an den Basteltisch!!! :-)

Kommentare